Ihre Schnellanfrage

Ausgewählte Region:
Angefragte Hotels in dieser Region:
Merkliste ({{ $store.state.savedHotels.length }})
{{ hotel.hotelName }}
Keine Hotels in der Liste
Wanderbekleidung umweltfreundlich waschen

Und wie du im Urlaub deine Wandersachen ohne Waschmaschine auffrischen kannst

Collage aus vier Bildern mit Wanderern in den Bergen, Wanderschuhen, einer Frau mit Hund an einem See.
Wanderklamotten sind beim Wandern verschiedensten Bedingungen ausgesetzt – und können ordentlich müffeln danach

Um sich in jeder Situation beim Wandern wohlzufühlen, sind die Ansprüche an Wanderbekleidung hoch – Funktionstextilien kommen zum Einsatz. Sie sind chic, winddicht, wasserdicht, atmungsaktiv und dabei so leicht und klein zusammenpackbar wie möglich. Ausgerechnet diese stark beanspruchten Textilien mögen weder sehr heiße Temperaturen noch aggressive Vollwaschmittel. Da aber Nicht-waschen bei verschwitzten Wanderklamotten auch keine Lösung ist😉, haben wir hier simple Tipps wie du deine Funktionsbekleidung umweltschonend pflegst und wäschst, um lange Freude an ihnen zu haben.

Lüften

Drei Wäscheklammern hängen an einer Wäscheleine mit Natur im Hintergrund
Lüften ist das A und O für langlebige Funktionsbekleidung

Bakterien vermehren sich gerne in der feuchtwarmen Umgebung von verschwitzten Shirts oder Hosen. Steckt man diese dann auch noch in luftdichte Sporttaschen und lässt sie länger dort, ist das der Tod für das Gewebe und High-Life für Bakterien, Schimmel und Stockflecken. Also: Feuchte Klamotten am besten in Stofftaschen transportieren und daheim – bzw. im Hotel – sofort auspacken und zum Trocknen aufhängen. Wäschelüften ist eine effektive Möglichkeit, Bakterien und Schimmel vorzubeugen, ohne die Waschmaschine anzustellen. Gerade im Urlaub kannst du deine Funktionswäsche durch Lüften und Besprühen mit einem selbstgemachten Textilspray öfter als nur ein mal tragen.

TIPP bei starkem Schweißgeruch: Vor dem regulären Waschgang die Kleidung für 15 Minuten in einer 3:1 Mischung aus farblosem Essig und Wasser oder vier Teelöffel Zitronensäurepulver auf ein Liter Wasser einweichen! Mit diesem simplen Pflege-Tipp haben Bakterien und Gerüche keine Chance mehr!

Waschen

Wenn es ans Waschen geht, solltest du immer die Waschanweisung des jeweiligen Kleidungsstücks beachten. Verwende keine aggressiven Waschmittel und keinen Weichspüler und sei vorsichtig bei der Temperatur sowie der Schleuderdrehzahl – damit deine Lieblingsklamotten nicht beschädigt werden.

TIPP: Drehe deine Kleidungsstücke auf Links. Wenn du die Innenseiten nach außen drehst, bewahrst du sie vor Abnutzung und die besonders stark beschmutzte bzw. verschwitzte Seite ist außen und kann besser sauber werden.

Wusstest du schon, dass Natron und Essig eine tolle Alternative zu herkömmlichem Waschmittel sind? Farbloser Essig kann herkömmliches Waschmittel sogar komplett ersetzen und entfernt gleichzeitig Grauschleier auf den Textilien. Einfach eine halbe Tasse Essig mit 5% Säure zum einlaufenden Wasser ins Waschmittelfach geben. Auch Kernseife ist in Kombination mit Essig ein tolles, umweltfreundliches Waschmittel.

TIPP im Wanderurlaub: Zwei Teelöffel Natron in 100 Milliliter Wasser auflösen und damit deine Wäsche (Shirts, Unterhosen, Leggins) im Hotelwaschbecken einweichen. Gründlich ausspülen und an der frischen Luft trocken. Damit hast du ganz einfach wieder frische, geruchsfreie Wandersachen.

Trocknen

Wer seine Sportbekleidung pfleglich behandeln möchte, sollte sie nicht im Trockner trocknen. Die Hitze kann den synthetischen Fasern schaden. Am besten trocknest du deine Wanderbekleidung draußen an der frischen Luft. Die UV Strahlung tötet auch letzte, übriggebliebene Bakterien ab. Achte darauf, dass die Sachen im Sommer nicht zu lange in der prallen Sonne hängen, sie können verblassen. Nimm sie ab, sobald sie trocken sind – und das geht bei Funktionssachen relativ schnell.

Fazit

  • Feuchte Kleidungsstücke immer in luftdurchlässigen Säcken transportieren und sofort zum Trocknen aufhängen
  • Im Urlaub selbstgemachtem Textilspray auffrischen
  • KEINEN Weichspüler verwenden (er verstopft die Poren der Funktionstextilien)
  • Die Wasch-Etiketten der einzelnen Kleidungsstücke lesen und sich danach richten
  • Essig als Waschmittel verwenden oder ins Weichspülfach geben für weiche, bakterienfreie Wäsche
  • Wäsche im Urlaub im Hotelwaschbecken mit etwas Natron einweichen, ausspülen, an der frischen Luft trocknen lassen
  • Funktionsbekleidung an der Luft trocknen lassen

Hotelguide 2024 bestellen

Dein handlicher Hotelführer durch alle Wanderhotels in Österreich, Südtirol und dem Schwarzwald. Du kannst dir den Katalog ganz bequem und kostenfrei nach Hause bestellen oder gleich online durchblättern.

Newsletter Anmeldung

Deine Alpen-Post erhältst du nach Bestätigung deiner E-Mail Adresse. Bitte checke den Spam Ordner!

Wanderhotels e.V. Logo
Facebook Logo Instagram Logo Youtube Logo Pinterest Logo

Tourismusverein Wanderhotels in Europa e.V.

Südtiroler Platz 2 / 3. Stock
A-9900 Lienz
T +43 4852 64611
info@wanderhotels.com

MO – DO von 09:00 bis 15:00 Uhr
FR von 09:00 bis 12:00 Uhr