Hotelguide Wanderhotels
Name(erforderlich)
Anschrift(erforderlich)
Datenschutz(erforderlich)
Hidden
Katalog Österreichs Wanderdörfer

Ihre Schnellanfrage

Ausgewählte Region:
Angefragte Hotels in dieser Region:
Merkliste ({{ $store.state.savedHotels.length }})
{{ hotel.hotelName }}
Keine Hotels in der Liste
Steinpilz-Risotto als Vorbote des Winters

Der Ursprung ist die Natur. Und wer am Ursprung lebt, fügt sich ihrem Rhythmus. Er geht mit den Jahreszeiten, genießt die saisonalen Köstlichkeiten – wie zum Beispiel dampfendes Steinpilz-Risotto -, erkennt ihre tiefe Schönheit, die immer da ist. Mag der Regen auf die Blätter der Baumkronen prasseln, der Nebel sich im Wald verfangen haben oder die Sonne die Landschaft zum Leuchten bringt. Mag der Schnee in dicken Flocken von einem bleigrauen Himmel fallen oder glitzernd unter einem azurblauen Himmel glänzen. Jeder Tag im Jahr ist zu jeder Tageszeit schön. Man muss nur hinschauen. Steffi und Peter Falkner aus dem idyllischen Niederthai wissen um die Schönheit und Ursprünglichkeit. Daher der wunderschöne Name ihres Wanderhotels: Falknerhof – am Ursprung.

Steinpilz für Steinpilz-Risotto

Der November mit Steinpilz-Risotto

November, für viele Menschen eine trostlose Zeit. Dabei ist er ein Geschenk. Eine Pause nach einem aktiven, bewegten Sommer bevor dann der Winter in all seinen Facetten ausgekostet werden will.

So schließt nun auch der Falknerhof. Es wird nach außen hin still. Hinter den Kulissen bleiben Steffi und Peter fleißig. Das Haus und der Garten werden winterfest gemacht, die gesammelten Köstlichkeiten des Herbstes eingekocht:

Eingekochte Produkte vom Falknerhof - am Ursprung
  • Im Garten werden die Kräuter runtergeschnitten, getrocknet und zu Kräutersalz verarbeitet
  • Pfifferlinge werden sauer eingelegt
  • Beeren, Moosbeeren, Preiselbeeren duften beim Einmachen von Kompotten und Marmeladen
  • Wildfleisch wird verarbeitet zu Würsten, Ragout und Salami
  • Steinpilze aus unserem Lärchenwald werden für die Wintersaison getrocknet
  • Und: es gibt Steinpilzrisotto, eine Köstlichkeit auf die sich Falkners das ganze Jahr schon freuen. Doch dazu nochmals später.

Alljährlich gibt der Rhythmus der Natur diese Tätigkeiten vor. Waren sie früher überlebenswichtig, sind sie heute eine kostbare Tradition. Es ist inzwischen Luxus, so authentisch und autark sein zu dürfen, Nachhaltigkeit aktiv zu leben.

Zeitlose Werte am Ursprung

Die Familie Falkner weiß dieses Glück auch gerade jetzt in der schweren Corona-Zeit zu schätzen:

„Auch uns bewegen diese Zeiten sehr. Aber wir gehen mit der Zeit, denn unsere Werte sind zeitlos.“

Familie Falkner

Die Natur, die Berge, die Arbeit im Hotel, die Freude an der Verarbeitung der Ernte schenken Steffi und Peter Kraft und Zuversicht.

Steinpilz-Risotto vom Wanderhotel Falknerhof - am Ursprung

Kraft schenkt auch das köstliche Steinpilz-Risotto, für das Steffi uns hier exklusiv das Rezept verrät. Es nach einem Spaziergang durch den Nebel bei schöner Musik in der Küche zuzubereiten und danach gemütlich zu genießen, das ist der Inbegriff von November-Glück für Falkners:

Rezept: Steffis Steinpilz-Risotto

Zutaten (4 Personen):

  • 1,5 Tassen Risottoreis
  • 1 Zwiebel
  • 1 Prise Salz
  • 1 Prise Pfeffer
  • 3 EL Butter
  • 200 ml Gemüsbrühe
  • 1 Tasse Weißwein
  • 150g Steinpilze

Zubereitung:

  1. Die Steinpilze putzen, den Stiel entfernen und in kleine Stücke schneiden.
  2. Zwiebeln schälen und fein hacken. In einem großen Topf die Butter zerlassen und die Zwiebeln anschwitzen. Den Risottoreis dazugeben und glasig anbraten.
  3. Mit Weißwein aufgießen, kurz einkochen lassen und die Gemüsebrühe dazugeben. Die Steinpilze unterrühren und alles bei mittlerer Hitze 20 Minuten köcheln lassen.
  4. Kurz vor dem Garende etwas Bergbauerbutter unterrühren und mit Salz und Pfeffer abschmecken.

Wir persönlich genießen zum Steinpilz-Risotto einen guten Parmesankäse und frische Kräuter aus dem Berggarten. Guten Appetit wünscht Familie Falkner.

Bergweihnacht und Schneeschuh

Gut gesättigt und gestärkt vom schmackhaften November geht es in die Wintersaison. Erste Schneeflocken werden noch im November erwartet, die Gäste dann ab Mitte Dezember. Nach der coronabedingten (H)Auszeit im Herbst, freuen sich Falkners, ihren Gästen ein tolles Winterprogramm zu bieten. Der Advent ist ganz besonders zauberhaft in den tief verschneiten Bergen der Alpen. Alte Traditionen bringen warmes Licht in dunkle Tage. Der Höhepunkt ist die Tiroler Bergweihnacht.

Steffi, Köchin vom Steinpilz-Risotto, beim Schneeschuhwandern

Die Feiertage winken mit tollen Schneeschuhwanderungen, Skitouren, idyllischen Winterwanderungen und einer Auszeit am Ursprung – alles fernab ausgetretener Pfade. Die paradiesische Lage des Falknerhofs und die liebevollen Gastgeber schenken Erholung vom Alltag in diesem schwierigen Winter. Und im Gepäck nimmt man noch dazu eine große Portion Gesundheit und ein gestärktes Immunsystem mit nach Hause.

Platzhalter Bild
Hotel Sterne Icon Hotel Halbe Sterne Icon Hotel Sterne Icon Hotel Halbe Sterne Icon
Hotel Wanderqualität Icon

Hotel Karte Icon
Preise
Sommer ab € {{ hotel.acf.hotelPrices.hotelPrices_summer }}
Winter ab € {{ hotel.acf.hotelPrices.hotelPrices_winter }}
{{ hotel.acf.hotelPrices.hotelPrices_note }}
Aktivitäten

Im Winter geschlossen

Hotelguide 2022 bestellen

Dein handlicher, kostenloser Hotelführer durch die besten Wanderhotels in Europa. Immer griffbereit und immer eine gute Empfehlung für deinen Bergurlaub.

Newsletter Anmeldung

Gewinne Inspiration und Information beim Lesen des Wanderhotels-Newsletters! Und mit Glück einmal einen Wanderurlaub oder ein Paar Wanderschuhe...

Wanderhotels e.V. Logo
Facebook Logo Instagram Logo Youtube Logo

Tourismusverein Wanderhotels in Europa e.V.

Südtiroler Platz 2 / 3. Stock
A-9900 Lienz
T +43 4852 64611
info@wanderhotels.com

MO – DO von 08:00 bis 17:00 Uhr
FR von 08:00 bis 13:00 Uhr