Hotel Katschberghof

Der Katschberg liegt genau an der Grenze von Kärnten und dem Salzburger Land. Gelegen an den Naturschutzgebieten Pöllatal und Gontal ist der Katschberghof ein toller Ausgangspunkt für gemeinsame Ausflüge in unberührte Natur. Was Sie am Katschberg und Umgebung erleben können, finden Sie hier.

1

Die Katschberger HoamART

Im Herbst eines jeden Jahres findet die Katschberger HoamART, ein traditionelles Volksfest rund um Kärntner Brauchtum, Musik, Wandern und Kulinarik statt. Auf den Hütten und Almen entlang der Wanderwege zwischen Rennweg, Katschberg und St. Margarethen werden regionale Spezialitäten gereicht, musiziert, eine Trachtenmodenschau veranstaltet und verschiedene Kurse angeboten.

Mehr Informationen zur HoamART finden Sie hier.

2

Mit 2 PS durchs Liesetal

Ob mit dem Ponyalmexpress, der dreimal am Tag von Katschberg zur Pritzhütte fährt oder als romantisches Privatevent unterm Sternenhimmel – eine Kutschfahrt mit Andi Neuschitzer ist ein echtes Erlebnis. Im Sommer spannt er seine Noriker vor eine Kutsche, im Winter vor einen Schlitten – und ab geht die Fahrt.

Mehr Informationen finden Sie hier.

3

Auf nach Katschhausen

In der Kindererlebniswelt Katschhausen tauchen Sie in die Welt der Katschlinge ein – ein kleines Volk, das die Farben des Regenbogens aus der Natur herstellt. Auf die kleinen Besucher warten in Katschhausen ein Streichelzoo, viele Spielstationen und das Rätsel um einen geheimnisvollen Bösewicht.

Mehr Informationen finden Sie hier.

4

Abenteuer im Outdoorparc Lungau

Luft – Wasser – Erde: im Outdoorparc Lungau müssen Sie sich nicht für ein Element entscheiden. Laufen Sie im Zorb-Ball über das Wasser, verausgaben Sie sich im Street Soccer, fliegen Sie mit dem Flying-Fox durch die Lüfte und noch vieles mehr. Hier wird Ihnen garantiert nicht langweilig.

Mehr informationen zum Outdoorparc finden Sie hier.

5

Die Burg Hochosterwitz - ein Wahrzeichen Kärntens

Mit 130km Entfernung ist die Burg Hochosterwitz nicht gerade ein naheliegendes Ziel. Aber die Fahrt lohnt sich! Schon von weitem ist die auf einem Dolomitenfelsen thronende Burg zu sehen. Das spannende: Die Burg wurde durch insgesamt 14 Burgtore bewacht und machten sie so uneinnehmbar.

In der Burg werden über das Jahr verteilt viele Feste und Veranstaltungen gegeben. Zum Beispiel das Ritterfest im Juli und der Adventmarkt im Dezember. Saisonstart ist der 01. April.

Mehr Informationen finden Sie hier.