Großer Aufschneider mit Zahnausfall - der Ankogel

12. März 2013
Normalerweise gebührt immer den höchsten Bergen die Ehre, dem Reich Ihren Namen zu verleihen. Siehe: Montblanc-Gruppe, Ortler-Alpen oder Glockner-Gruppe. Folglich müssten sich die Berge zwischen Bad Gastein und Spittal im Grenzgebiet von Salzburger Land und Kärnten in der „Hochalmspitze-Gruppe“ vereinen.
Doch das kleine Gebirge inmitten der Hohen Tauern heißt stattdessen „Ankogel-Gruppe“, obwohl der Ankogel mit seinen 3252 Metern satte 108 niedriger (und auch viel weniger „alleinstehend“) als die Hochalmspitze ist. Dafür ist er einer der leichtesten Dreitausender – und vom Talort Mallnitz dank der Ankogelbahn in nur drei Stunden zu besteigen. Wer jedoch glaubt, dieser kürzeste Anstieg zum Ankogel sei eine Spritztour für strickende Omas, der irrt. Denn zwischen Kleinem Ankogel und Ankogel wollen Kletterstellen im Schwierigkeitsgrad I+ bezwungen werden – in der dünnen Luft auf über dreitausend Metern ... Apropos: Der große Aufschneider hat in der eiskalten Nacht vom 6. auf 7. Januar 1932 den Kopf verloren. Der 16 Meter hohe Gipfelzahn stürzte nämlich in sich zusammen und 1000 Meter die Nordwand hinab. Die verbliebenen 252 Meter sichern ihm dennoch locker den Status eines Dreitausenders.
 
 

Information Cookies

Cookies sind kleine Textdateien unserer Webseite, die auf Ihrem Computer vom Browser gespeichert werden wenn sich dieser mit dem Internet verbindet. Cookies können verwendet werden, um Daten zu sammeln und zu speichern um Ihnen die Verwendung der Webseite angenehmer zu gestalten. Sie können von dieser oder anderen Seiten stammen.

Es gibt verschiedene Typen von Cookies:

  • Technische Cookies erleichtern die Steuerung und die Verwendung verschiedener Optionen und Dienste der Webseite. Sie identifizieren die Sitzung, steuern Zugriffe auf bestimmte Bereiche, ermöglichen Sortierungen, halten Formulardaten wie Registrierung vor und erleichtern andere Funktionalitäten (Videos, Soziale Netzwerke etc.).
  • Cookies zur Anpassung ermöglichen dem Benutzer, Einstellungen vorzunehmen (Sprache, Browser, Konfiguration, etc..).
  • Analytische Cookies erlauben die anonyme Analyse des Surfverhaltens und messen Aktivitäten. Sie ermöglichen die Entwicklung von Navigationsprofilen um die Webseite zu optimieren.

Mit der Benutzung dieser Webseite haben wir Sie über Cookies informiert und um Ihr Einverständnis gebeten (Artikel 22, Gesetz 34/2002 der Information Society Services). Diese dienen dazu, den Service, den wir zur Verfügung stellen, zu verbessern. Wir verwenden Google Analytics, um anonyme statistische Informationen zu erfassen wie z.B. die Anzahl der Besucher. Cookies von Google Analytics unterliegen der Steuerung und den Datenschutz-Bestimmungen von Google Analytics. Auf Wunsch können Sie Cookies von Google Analytics deaktivieren.

Sie können Cookies auch generell abschalten, folgen Sie dazu den Informationen Ihres Browserherstellers.