Hochgenüsse im Hochgebirge – Superlative der Alpen

10. September 2015
Das Wandern verdanken wir eigentlich den Engländern. Die sommersprossigen Flachländer waren es, die den Alpinismus „erfunden” haben. Sie etablierten das Gehen im Gebirge als Sport, organisierten die ersten Skirennen und haben ganz generell die Berge für uns salonfähig gemacht. Weil sie auf ihren Lifestyle auch in schwindelnder Höhe nicht verzichten wollten, verdanken wir ihnen heute einige Annehmlichkeiten, die das Gipfelstürmen für uns noch erfreulicher machen. Dass hier von exzellenter Küche auf hohem Niveau (über 1600m), von Sauna-Aufgüssen 2000 m über dem Meer oder von Shopping vor Dreitausender-Kulissen die Rede ist, gehört ebenfalls dazu und auch dafür gebührt den Briten Dank…


Die meisten Gourmetrestaurants in den Dolomiten und die beste vegane Bergkulinarik

Alta Badia– oder Hochabteital, wie der deutscher Name lautet – war lange Zeit so abgeschieden und versteckt, dass Traditionen sich hier länger gehalten haben als anderswo. Das gilt auch, wenn es um gutes Essen geht: Sich zum Tisch setzen ist hier Ausdruck von Kultur und Identität. Kein anderes Tal in den Alpen hat eine solche Dichte an hoch dekorierten Lokalen auf so engem Raum. Gleich drei Michelin-Sterne-Restaurants! Kein anderes Tal bringt aber auch so viel Respekt auf für Brauchtum und Tradition. Neben den Gourmets gibt es noch die Gäste, die lieber zurück zum Ursprung gehen wollen und dort einkehren, wo die Milch gemolken wird und der Käs heranreift – auf den Almen in den gemütlichen Berghütten oder den Bauernhöfen. Da dampfen die Knödel in den Schüsseln, da wird der Speck von Hand geschnitten und dazu Schüttelbrot gereicht. Alta Badia ist kulinarisch so vielseitig, dass selbst jene, deren Essphilosophie im Verzicht besteht, hier auf ihre Kosten kommen. Für die Anhänger der Vegan Society hat das Hotel Posta Zirm in Corvara sein kulinarisches Angebot um feine vegane Gerichte bereichert. Auf über 1.600 m Seehöhe wird die Essphilosophie mit Verzicht auf tierische Produkte jeder Art genauso exzellent gepflegt wie die Entdeckung der schönsten Wanderrouten rund um das Wanderparadies der Dolomiten.

www.postazirm.com



Sauna der Superlative auf 2.000 m Höhe und offline!

Am Hochtannbergpass versammeln sich die beiden österreichischen Bundesländer Tirol und Vorarlberg zum Gipfeltreffen. Mitten drin und fast auf Passhöhe: das Wanderhotel Jägeralpe. Hotelier Oskar Jäger ist ausgebildeter Bergwanderführer und exzellenter Bergbegleiter und überrascht seine Gäste auch immer wieder mit neuen Ideen. Für die müden Wanderer steht eine Open Air-Badewanne bereit. Die Molke stammt von der Nachbar-Alm und der Alm-Sound von den Kuhglocken. Danach wartet die private Bergsauna auf 2.000 m Höhe. Offline natürlich! DIE Gelegenheit, mal richtig einsam zu entspannen. Oder zweisam...

www.jaegeralpe.atwww.jaegeralpe.at



Livigno: Die höchst gelegene Shoppingmeile der Alpen

Livigno gilt als Ort der Superlative. Und damit ist nicht allein der Umstand gemeint, dass gleich drei der höchsten Bergketten der Ostalpen sich hier befinden – das Berninamassiv, die Ortlergruppe und die Silvretta. Nein, es geht um was anderes...Shopping in hochalpiner Atmosphäre. Während andere Orte in Gebirgslage – Livigno liegt auf 1.816m – höchstens mit einem Supermarkt, einer Trafik und vielleicht einer Tankstelle aufwarten können, verfügt Livigno über eine ungewöhnliche Dichte an Geschäften und Shops. Denn schon vor rund 200 Jahren erklärte Napoleon das Hochtal von Livigno zum zollfreien Gebiet und dieses Privileg konnte bis heute erhalten bleiben. Heute ist Livigno einer der bekanntesten Touristenorte der Lombardei und mit über 150 Geschäften zwischen geschichtsträchtigen Bauernhäusern und trendigen Boutiquen ein wahres Shopping-Eldorado unter freiem Himmel. Das heißt allerdings nicht, dass man mit Bergschuhen an den Füßen schief angesehen wird: Von der autofreien Outlet-Meile ist der Wandergenuss ja nur einen Steinwurf entfernt. Bestes Basislager: das Wanderhotel Lac Salin.

www.hotel-lacsalin.itwww.hotel-lacsalin.it



Schweben statt Steigen: Die längste Hängebrücke der Alpen

Nicht weit vom Hotel Lumberghof im Tannheimer Tal entfernt verbindet die längste Hängebrücke der Alpen die Ruine Ehrenberg mit dem Fort Claudia in der Naturparkregion Reutte. „highline 179” spannt sich – von Burg zu Burg – mit über 400 Metern über die berühmte Fernpassstraße B179 – daher der Name. Die Brücke hat eine Gehwegbreite von 1,2m und „schwebt” 114 m über dem Boden. Die geplante Länge wurde bis zur Eröffnung 2014 immer wieder adaptiert. Ziel war es, den damals aktuellen Rekord im Guinness Buch der Rekorde (Kokonoe Yume Bridge Japan 390m) zu brechen.Die „highline179” wurde mit ca. 406m Länge am 23. November 2014 schließlich eröffnet. Seit Ende 2014 trägt sie den Titel „längste Fußgängerhängebrücke der Welt im Tibet Style.”

www.lumbergerhof.at‎



Großglockner Gipfeltour: Mahlzeit! auf 3798 m über dem Meer

Zum höchsten Berg der Ostalpen und zur höchstgelegenen Bergmahlzeit Österreichs ist es nur ein Klick! Ausgangspunkt ist der mitten im Nationalpark Hohe Tauern gelegene Taurerwirt. Hier holt einer der berühmten Bergführer von Kals die Gäste ab und nimmt sie mit auf eine 3-Tages-Tour. Übernachtet wird in der Erzherzog-Johann-Hütte, dem höchstgelegenen Schutzhaus Österreichs auf der Adlersruh’. Dass direkt unter dem Großglockner-Gipfel in 3798 m Seehöhe jemand in der Küche steht und Spaghetti kocht und frischen Kuchen fürs Frühstück backt, grenzt an ein Wunder, oder?

www.taurerwirt.at



Seiser Alm in Südtirol: größte Hochalm Europas

Das gibt’s nur einmal: liebliche Blumenwiesen und weicher Almboden umringt von den dramatischen Dolomitengipfeln, die sich abends im Licht der untergehenden Sonne rosa färben. Hier zu wandern hat eine ganz besondere Dimension. Weil das Raumgefühl ein anderes ist, als wenn man den klassischen Weg des Aufstiegs nimmt. Hier geht es nicht von unten nach oben, hier geht es auf weiten Strecken ganz eben dahin. DieSeiser Alm ist so groß wie 8000 Fußballfelder und liegt auf 1680mbis2350 m. Sie gilt als eines der größten geschlossenen Hochplateaus in den Alpen. Zusammen mit großen Abschnitten der Schlerngruppe und des Rosengartens sind Teile der Seiser Alm als Naturpark ausgewiesen. Walter Sattler vom Wanderhotel Icaro ist einer von nur 162 Menschen, die ganzjährig hier oben wohnen. Mit viel Wissen und Herzblut erzählt er auf den fast täglichen Touren von der Entdeckung der Einsamkeit – mitten in Europa.

www.hotelicaro.com


 
 

Information Cookies

Cookies sind kleine Textdateien unserer Webseite, die auf Ihrem Computer vom Browser gespeichert werden wenn sich dieser mit dem Internet verbindet. Cookies können verwendet werden, um Daten zu sammeln und zu speichern um Ihnen die Verwendung der Webseite angenehmer zu gestalten. Sie können von dieser oder anderen Seiten stammen.

Es gibt verschiedene Typen von Cookies:

  • Technische Cookies erleichtern die Steuerung und die Verwendung verschiedener Optionen und Dienste der Webseite. Sie identifizieren die Sitzung, steuern Zugriffe auf bestimmte Bereiche, ermöglichen Sortierungen, halten Formulardaten wie Registrierung vor und erleichtern andere Funktionalitäten (Videos, Soziale Netzwerke etc.).
  • Cookies zur Anpassung ermöglichen dem Benutzer, Einstellungen vorzunehmen (Sprache, Browser, Konfiguration, etc..).
  • Analytische Cookies erlauben die anonyme Analyse des Surfverhaltens und messen Aktivitäten. Sie ermöglichen die Entwicklung von Navigationsprofilen um die Webseite zu optimieren.

Mit der Benutzung dieser Webseite haben wir Sie über Cookies informiert und um Ihr Einverständnis gebeten (Artikel 22, Gesetz 34/2002 der Information Society Services). Diese dienen dazu, den Service, den wir zur Verfügung stellen, zu verbessern. Wir verwenden Google Analytics, um anonyme statistische Informationen zu erfassen wie z.B. die Anzahl der Besucher. Cookies von Google Analytics unterliegen der Steuerung und den Datenschutz-Bestimmungen von Google Analytics. Auf Wunsch können Sie Cookies von Google Analytics deaktivieren.

Sie können Cookies auch generell abschalten, folgen Sie dazu den Informationen Ihres Browserherstellers.