Urlauben, wo einst getanzt wurde

Das Panoramahotel Goldenes Kreuz verwandelt sich zurück zum Tonzhaus!
Zurück zum Ursprung, im Namen. Vorausschauend, im Denken

b2ap3_thumbnail_Pool_Tonzhaus.jpg
Panorama-Genuss der anderen Art

Als Gastgeber mit Leib und Seele wussten Patrizia und Andreas Götsch schon seit Längerem, dass es an der Zeit war für eine Weiterentwicklung, immerhin hatte ihr Panoramahotel Goldenes Kreuz, das sie von Andreas‘ Eltern übernommen haben, bereits einige Jahre auf dem Buckel. Und Weiterentwicklung geht einher mit Nachdenken: Wohin eigentlich entwickeln? Wohin soll unsere „Reise“ gehen? Größerwerden? Was passt zu uns, was nicht? Was macht und zeichnet uns aus?

Dabei keimte bei den Götschs, zu ihrer eigenen Überraschung, immer wieder ein Gedanke auf: Der Gedanke an den Werdegang, also die Historie ihres Hauses über die letzten Jahre und Jahrhunderte hinweg und damit verbunden der Gedanke an den alten Namen TONZHAUS, den das Hotel bis ins späte 19. Jahrhundert offiziell trug. Inoffiziell blieb das TONZHAUS bestehen – hartnäckig seit Generationen in den Köpfen der Einheimischen im Südtiroler Schnalstal, die ihr Dorfgasthaus bis heute so nennen und sogar Patrizia und Andreas "Tonzhauser" rufen.

b2ap3_thumbnail_Tonzhaus-Zeichnung.jpg

Sollte man also wirklich einhergehend mit all dem Neuen, das durch den Umbau entstand, zurück zum Alten kehren, zu den Wurzeln – im Namen? Als historisch interessierte Menschen lag es für die Unternehmer auf der Hand, diese Idee wenigstens anzudenken. Und doch haderte man anfangs mit Zweifeln und Bedenken, „immerhin wär‘s ein großer und gewagter Schritt“ redete man sich ein. „Ja!“ beschlossen letztendlich beherzt die Hotelgäste, die durch Patrizia und Andreas in die Entscheidung miteinbezogen wurden. Per Online-Umfrage ist abgestimmt worden, Familie Götsch fieberte aufgeregt mit. Das Ergebnis: Die Teilnehmer begeisterten sich zu großer Mehrheit für den neuen alten Namen – das TONZHAUS hat gewonnen.

Woher der Name kommt? Im Pfarrarchiv von 1381 ist zum ersten Mal von einem „Keller bei der Kirche“ die Rede, 1528 ist das Gasthaus schließlich urkundlich als TONZHAUS erwähnt. Woher die Bezeichnung genau stammt, lässt sich heute nicht mehr mit Sicherheit sagen. Es kann aber davon ausgegangen werden, dass sie vom Tanzen stammt, denn getanzt wurde in Dorfgasthäusern früher gerne und viel. Das Tonzhaus ist ein Ort, in dem das Leben schon immer pulsiert hat. Mit einer Kammer, wo die Frauen der Umgebung sich vor dem Kirchgang frisch machten und mit einem Pferdestall, wo die Männer ihre „PS“ während der Messe unterbrachten, war das Haus ein Ort der Zusammenkunft, des Austauschs und der Fröhlichkeit.

b2ap3_thumbnail_Bauernstube-Tonzhaus_20160621-072608_1.jpg   b2ap3_thumbnail_Zimmer-Tonzhaus.jpg
Urige alte Bauernstube, die schon viel gesehen hat gepaart mit modernem Komfort

Das historische Flair ist bis heute spürbar. Vor allem, weil die originale Bauernstube erhalten blieb – mit urigem Holz, dem Herrgottswinkel und der alten Standuhr. Und doch, das Hotel wirkt modern und frisch. Heute verwöhnt es mit einem Berg-Pool, der direkt in die Schnalstaler Landschaft überzugehen scheint und mit einem Alpin-Spa, in dem unter anderem Bäder in Schafwolle genommen werden. In den neuen Natur-Suiten aus Südtiroler Hölzern darf die Kraft des Waldes wirken. Der Lebenstanz geht weiter – mit Leichtigkeit, Leidenschaft und Lebensfreude führen Patrizia und Andreas ihr TONZHAUS und freuen sich auf Ihren Besuch.

Tonzhaus**** - Schnalstal, Südtirol


Blog abonnieren
 

Kommentare

Derzeit gibt es keine Kommentare. Schreibe den ersten Kommentar!
Already Registered? Login Here
Gäste
20. Oktober 2019

Sicherheitscode (Captcha)

 
 

Blog abonnieren

Information Cookies

Cookies sind kleine Textdateien unserer Webseite, die auf Ihrem Computer vom Browser gespeichert werden wenn sich dieser mit dem Internet verbindet. Cookies können verwendet werden, um Daten zu sammeln und zu speichern um Ihnen die Verwendung der Webseite angenehmer zu gestalten. Sie können von dieser oder anderen Seiten stammen.

Es gibt verschiedene Typen von Cookies:

  • Technische Cookies erleichtern die Steuerung und die Verwendung verschiedener Optionen und Dienste der Webseite. Sie identifizieren die Sitzung, steuern Zugriffe auf bestimmte Bereiche, ermöglichen Sortierungen, halten Formulardaten wie Registrierung vor und erleichtern andere Funktionalitäten (Videos, Soziale Netzwerke etc.).
  • Cookies zur Anpassung ermöglichen dem Benutzer, Einstellungen vorzunehmen (Sprache, Browser, Konfiguration, etc..).
  • Analytische Cookies erlauben die anonyme Analyse des Surfverhaltens und messen Aktivitäten. Sie ermöglichen die Entwicklung von Navigationsprofilen um die Webseite zu optimieren.

Mit der Benutzung dieser Webseite haben wir Sie über Cookies informiert und um Ihr Einverständnis gebeten (Artikel 22, Gesetz 34/2002 der Information Society Services). Diese dienen dazu, den Service, den wir zur Verfügung stellen, zu verbessern. Wir verwenden Google Analytics, um anonyme statistische Informationen zu erfassen wie z.B. die Anzahl der Besucher. Cookies von Google Analytics unterliegen der Steuerung und den Datenschutz-Bestimmungen von Google Analytics. Auf Wunsch können Sie Cookies von Google Analytics deaktivieren.

Sie können Cookies auch generell abschalten, folgen Sie dazu den Informationen Ihres Browserherstellers.