Richtiges Verhalten bei Gewitter

Gerade in den Bergen schlägt das Wetter schnell um. Trotz immer exakterer Wettervorhersagen, kann ein Gewitter den Wanderer überraschen. So faszinierend die entfesselten Naturgewalten sind, so gefährlich können sie sein. 150.000 Blitzeinschläge werden jährlich im Schnitt in Österreich gemessen. Durchschnittlich sterben statistisch gesehen drei Menschen pro Jahr in Österreich an einem Blitzschlag. Keine Sorge, die Wahrscheinlichkeit im Lotto zu gewinnen liegt damit deutlich höher. Ab wann ist ein Gewitter gefährlich Der Blitz erhitzt die umgebende Luft auf circa 30.000 Grad Celsius. Explosionsartig weitet sie sich aus - das ist das Phänomen, das wir als Donner wahrnehmen. Da Lichtgeschwindigkeit erheblich höher ist, als Schallgeschwindigkeit, sehen wir zuerst den Blitz und hören den Donner zeitverzögert.
Liegen 10 Sekunden oder weniger zwischen Blitz und Donner, ist das Gewitter sehr nah und es droht ernsthafte Gefahr. Weder Buche noch Eiche Der Blitz schlägt immer in die höchste Erhebung ein. Daher Wiesen und Weiden schnell verlassen - Sie sind dort die höchste Erhebung. Jedoch nicht auf die Idee kommen, unter einem freistehenden Baum Schutz zu suchen. Die Binsenweisheit "Die Buche suche, der Eiche weiche" ist völliger Humbug. Jeder Baum ist sehr gefährlich. Auch bitte nicht auf die Idee kommen, einen Regenschirm aufzuspannen. Erstens wird man "größer" und zweitens leitet das Metall des Schirms Strom sehr stark, was das Verletzungsrisiko bei einem Einschlag massiv erhöht. Am besten ist es eine Mulde zu suchen und sich mit geschlossenen Beinen hinzuhocken. Nicht hinlegen. Dadurch bietet man wieder eine größere Angriffsfläche - auch für Strom der über die Erde weitergeleitet wird bei einem sehr nahen Blitzeinschlag. Mehrere Menschen sollten sich in einigem Abstand zueinander hinhocken - nicht auf einen Haufen. Im Auto ist man am sichersten, da das Gehäuse als sogenannter "Faradayscher Käfig" wirkt, in dem der Strom durch die Metallkarosserie in den Boden fließt, ohne die Insassen zu verletzen. Aber wer hat bei einer Wanderung in den Bergen schon das Auto in Reichweite... Do:
  • Zeit zwischen Blitz und Donner zählen - unter 10 Sek ist es gefährlich
  • Wiesen und Weiden verlassen
  • Mulde suchen
  • mit geschlossenen Beinen hinhocken
  • ins Auto setzen
  • ein Gebäude aufsuchen (ganz sicher ist das, wenn es einen Blitzableiter gibt)
  • Gewässer schnellstens verlassen
 Don't
  • Unter einen Baum stellen
  • Regenschirm aufspannen
  • hinlegen
  • sich in der Nähe von Strommasten aufhalten
  • im Wasser bleiben
Wie gesagt, keine Panik. Bei der Einhaltung obiger Regeln interessiert sich Blitz nur noch minimal für Sie. Übrigens, ein Mann aus Virginia, USA, wurde innerhalb von 35 Jahren sieben Mal vom Blitz getroffen. Er hat alle Einschläge überlebt. Im Lotto gewonnen hat er allerdings nicht.
Blog abonnieren
 

Kommentare

Derzeit gibt es keine Kommentare. Schreibe den ersten Kommentar!
Already Registered? Login Here
Gäste
18. September 2019

Sicherheitscode (Captcha)

 
 

Blog abonnieren

Information Cookies

Cookies sind kleine Textdateien unserer Webseite, die auf Ihrem Computer vom Browser gespeichert werden wenn sich dieser mit dem Internet verbindet. Cookies können verwendet werden, um Daten zu sammeln und zu speichern um Ihnen die Verwendung der Webseite angenehmer zu gestalten. Sie können von dieser oder anderen Seiten stammen.

Es gibt verschiedene Typen von Cookies:

  • Technische Cookies erleichtern die Steuerung und die Verwendung verschiedener Optionen und Dienste der Webseite. Sie identifizieren die Sitzung, steuern Zugriffe auf bestimmte Bereiche, ermöglichen Sortierungen, halten Formulardaten wie Registrierung vor und erleichtern andere Funktionalitäten (Videos, Soziale Netzwerke etc.).
  • Cookies zur Anpassung ermöglichen dem Benutzer, Einstellungen vorzunehmen (Sprache, Browser, Konfiguration, etc..).
  • Analytische Cookies erlauben die anonyme Analyse des Surfverhaltens und messen Aktivitäten. Sie ermöglichen die Entwicklung von Navigationsprofilen um die Webseite zu optimieren.

Mit der Benutzung dieser Webseite haben wir Sie über Cookies informiert und um Ihr Einverständnis gebeten (Artikel 22, Gesetz 34/2002 der Information Society Services). Diese dienen dazu, den Service, den wir zur Verfügung stellen, zu verbessern. Wir verwenden Google Analytics, um anonyme statistische Informationen zu erfassen wie z.B. die Anzahl der Besucher. Cookies von Google Analytics unterliegen der Steuerung und den Datenschutz-Bestimmungen von Google Analytics. Auf Wunsch können Sie Cookies von Google Analytics deaktivieren.

Sie können Cookies auch generell abschalten, folgen Sie dazu den Informationen Ihres Browserherstellers.