Faszien-Training im Verwöhnhotel Kristall

Beweglichkeit und Balance durch Faszien-Training Fitness-Angebot im Verwöhnhotel Kristall

Lange unbeachtet, sind sie inzwischen die Shooting-Stars der Fitness-Szene: Faszien, dieses kollagene, faserige Bindegewebe, das Muskeln, Organe und Bänder umhüllt – und großen Einfluss auf unseren Körper hat. Ob zum Verbessern der Leistungsfähig­keit der Muskeln, für die Koordination, geschmeidige Bewegung oder zum Lösen von Verspannungen, je besser unser Faszien-Netz im Körper trainiert ist, desto besser ist unser Gesundheitszustand.



mit der Faszienrolle unter fachkundiger Anleitung trainieren
Das Verwöhnhotel Kristall bietet mehrmals die Woche Faszien-Training - kostenfrei!!

Wie gut, dass sich auch schon in einigen Übungseinheiten verklebte Faszien lösen und Bindegewebsstrukturen trainieren lassen. Wir haben es probiert: Im Verwöhnhotel Kristall am Achensee wird mehrmals pro Woche Faszien-Training angeboten im Rahmen des Kostenfreien Aktivprogramms. Und was sollen wir sagen? Wir sind begeistert!

Machen wir uns nichts vor: Jaaa, es tut weh!

Dabei stellen wir fest, dass das Training mit der Faszienrolle und den Faszienbällen, diesen harmlos aussehenden Trainingsgeräten, besonders das erste Mal richtig schmerzhaft sein kann. Der sympathische Vitaltrainer des Wellnesshotels erklärt uns (neben der Funktion der Faszien und dem genauen Ablauf der Übungen), was wir eigentlich nicht hören möchte: Die Stellen, die beim Faszien-Training am meisten weh tun, haben es besonders nötig - denn schmerzhaft sind die verklebten Bereiche. Wenn also eine Stelle besonders heftig reagiert, heißt es, einige Sekunden an dieser Stelle anzuhalten und dann mit der harten Schaumstoffrolle weiter zu rollen. "Wenn du einen Punkt hast, wo es unangenehm wird, dann bleib an dem Punkt und roll zentimeterweise vor und zurück."Ein Wohlschmerz sei das, denn: „Wenn du drüberrollst, presst du die Fasern aus. Wenn du wieder weggehst, kann die Flüssigkeit wieder einströmen."

Hört sich gut an – und tut höllisch weh! Doch nebenbei erfahren wir, wie wichtig die Faszien auch für die Kommunikation zwischen den Zellen und dem Gehirn sind. Sie speichern Wasser, Fett, Kraft und Emotionen – und sind ein wichtiges Medium für den Stoffwechsel. Kein Wunder, dass Faszien der Newcomer in der Fitnesswelt sind. Immerhin enthalten sie sechs Mal mehr Nervenenden und machen ein Drittel der Muskelkraft aus!

Viel Spaß beim Rollen!

So rollen und dehnen wir unter fachkundiger Anweisung des Hoteltrainers das Gewebe zwischen Haut und Muskeln – und bringen es in einer fröhlichen Kleingruppe gezielt auf Touren. Charakteristisch ist übrigens, dass beim Faszien-Training stets ganze Muskelketten beansprucht werden, quasi von der Ferse bis zum Scheitel. Das erklärt auch, warum sich das Training einfach anfühlt und wir trotzdem schwitzen wie nach einer Stunde Krafttraining. Und der Muskelkater am nächsten Tag ist auch nicht ohne! Dabei lässt sich schon deutlich spüren, wie viel mehr Beweglichkeit in jedem von uns steckt. Fürs nächste Training tragen wir uns jedenfalls gleich wieder an der Kristall-Rezeption ein – und gönnen uns nun wohl verdientes Entspannen auf der Wellness-Alm des Wanderhotels am Achensee!

Ruheraum im Verwöhnhotel Kristall
Nach dem Training hat man sich Entspannung verdient

Nähere Informationen unter: www.Kristall-Angebote.at

Verwöhnhotel Kristall**** - Achensee, Karwendel, Rofangebirge
Familie Adi Rieser
Pertisau 51
A-6213 Pertisau am Achensee
T +43 (0)5243 - 54 90
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
Blog abonnieren
 

Kommentare 1

Gäste - Wolfgang N. (website) Dienstag, 30. August 2016 15:56

Hallo liebes Team!

Ich finde es großartig, dass ihr auch mit Faszienrollen und dieser Form der Fitness arbeitet!
Das Faszientraining ist eine wunderbare entspannende Möglichkeit, sich gesund und vital zu halten. Vor allem für jene, die auch im Urlaub nicht darauf verzichten, oder es auch endlich einmal ausprobieren möchten!

Dankeschön dafür.

Liebe Grüße,
Wolfgang.

Hallo liebes Team! Ich finde es großartig, dass ihr auch mit Faszienrollen und dieser Form der Fitness arbeitet! Das Faszientraining ist eine wunderbare entspannende Möglichkeit, sich gesund und vital zu halten. Vor allem für jene, die auch im Urlaub nicht darauf verzichten, oder es auch endlich einmal ausprobieren möchten! Dankeschön dafür. Liebe Grüße, Wolfgang.
Already Registered? Login Here
Gäste
09. Dezember 2019

Sicherheitscode (Captcha)

 
 

Blog abonnieren

Information Cookies

Cookies sind kleine Textdateien unserer Webseite, die auf Ihrem Computer vom Browser gespeichert werden wenn sich dieser mit dem Internet verbindet. Cookies können verwendet werden, um Daten zu sammeln und zu speichern um Ihnen die Verwendung der Webseite angenehmer zu gestalten. Sie können von dieser oder anderen Seiten stammen.

Es gibt verschiedene Typen von Cookies:

  • Technische Cookies erleichtern die Steuerung und die Verwendung verschiedener Optionen und Dienste der Webseite. Sie identifizieren die Sitzung, steuern Zugriffe auf bestimmte Bereiche, ermöglichen Sortierungen, halten Formulardaten wie Registrierung vor und erleichtern andere Funktionalitäten (Videos, Soziale Netzwerke etc.).
  • Cookies zur Anpassung ermöglichen dem Benutzer, Einstellungen vorzunehmen (Sprache, Browser, Konfiguration, etc..).
  • Analytische Cookies erlauben die anonyme Analyse des Surfverhaltens und messen Aktivitäten. Sie ermöglichen die Entwicklung von Navigationsprofilen um die Webseite zu optimieren.

Mit der Benutzung dieser Webseite haben wir Sie über Cookies informiert und um Ihr Einverständnis gebeten (Artikel 22, Gesetz 34/2002 der Information Society Services). Diese dienen dazu, den Service, den wir zur Verfügung stellen, zu verbessern. Wir verwenden Google Analytics, um anonyme statistische Informationen zu erfassen wie z.B. die Anzahl der Besucher. Cookies von Google Analytics unterliegen der Steuerung und den Datenschutz-Bestimmungen von Google Analytics. Auf Wunsch können Sie Cookies von Google Analytics deaktivieren.

Sie können Cookies auch generell abschalten, folgen Sie dazu den Informationen Ihres Browserherstellers.