TOP 5 Orte der Frische: 3. Durchs Mauseloch in die Eisriesenwelt

Jeden Sonntag im Juli um 17:00 Uhr finden Sie auf diesem Blog einen kühlen Ort mehr.
Die Anmeldung zum Blog Abo ist gleich rechts am Bildschirm.

Tropische Temperaturen bei uns nehmen zu

Auch wenn der Klimawandel hitzig diskutiert wird, ist es die kalte Wahrheit, dass heiße Tage mit über 30 Grad immer mehr zunehmen und das spürbar rasant.
Schwimmbäder sind völlig überfüllt. Die Abkühlung in der lauen, mit Sonnencreme überzogenen Brühe ist eher eklig als effektiv. Entgehen kann der verschwitzte Flachländer diesem Dilemma in den Alpen. Kristallklare Bergseen, eisige Gletschermassen und diverse Wasserfälle und Höhlen sind nicht nur spannend, sondern vor allem kühl. So auch die leichte Brise, die gerade des Nachts erholsamen Schlaf erlaubt. Zahlreiche Wanderhotels liegen in luftigen Höhen und die Berg-/Wanderführer begleiten Sie zu den "coolsten" Orten der Alpen.

Hotel Das Waldheim im Tennengebirge: Erfrischung am Gefrierpunkt


Der frischeste "Ort der Frische" in ganz Österreich
Er liegt in Werfen, südlich von Salzburg. Von Außen ein unscheinbarer Berg. Normal eben. Ich weiß nicht einmal, ob er einen Namen hat. Auffällig ist einzig ein schwarzes kreisrundes Loch auf 1.640 m - wie ein überdimensionales Mauseloch in der Bergwand. Es ist der Eingang zur Eisriesenwelt. Kaum zu glauben, dass dieser unauffällige Berg die größte Eishöhle des ganzen Planeten in sich verbirgt. Die Abkühlung will verdient sein
1879 entdeckte der Salzburger Naturforscher Anton von Posselt-Czorich die  über 40 km lange Höhle. Schnell wurde die Höhle bekannt bei Forschern und auch der Tourismus blieb nicht aus. Bereits 1924 war ein Teil der Höhle auf primitiven Holzstegen durchgehend begehbar. Mühsam war der weite Aufstieg per pedes bis zum Höhleneingang. Seit 1955 gondelt eine Seilbahn in Minutenschnelle die rund 500 Höhenmeter des steilsten Teils des Fußweges hinauf. Bis zum Dr. Ödlhaus, einer bewirtschafteten Hütte mit einer atemberaubenden Panoramaterrasse. Trotzdem ist zu beachten, dass es auch heute noch viele - gut gesicherte - Treppen zu bewältigen gibt, um in die Eisriesenwelt vorzudringen - stolze 1400. 700 rauf und 700 runter.
Eine eisige Welt wie auf einem anderen Stern
Belohnt wird man mit dem wohl frischesten Ort der Frische in Österreich. Um die 0 Grad hat es in der Höhle. Eine 75-minütige Führung geleitet Sie vorbei an beeindruckenden Eisskulpturen, die mit Magnesitfäden von den Führern gespenstisch beleuchtet werden. Sie, als Besucher, haben eine Karbitlampe, die Ihnen Licht spendet. Die Eisriesen empfangen nur während der Sommermonate Gäste. Warum Eis mitten im Berg?
Das Prinzip ist einfach. Warme Luft steigt nach oben, kalte nach unten. Der Berg hat "Luftlöcher", die wie Kamine wirken. In den Wintermonaten weicht die wärmere Luft im Berg der kalten Luft von außen und kühlt das Berginnere auf unter 0 Grad ab. Bei der Schneeschmelze im Frühling sickert Wasser durch die Felsritzen, wo es dann in der eiskalten Höhle gefriert. Immer neue Eisriesen entstehen, verwandeln ihre Form und "leben" in ihrer eisigen Höhle.
Herzerwärmende Basisstation
Bei so viel äußerer Kälte braucht man eine herzerwärmende Unterkunft nahe der Eisriesenwelt. In St. Martin im Lammertal liegt am schattigen Waldrand das Wanderhotel Das Waldheim. Familie Gappmaier bereitet im kleinen, aber sehr professionell ausgerüsteten Wanderhotel den Gästen einen unvergesslichen Urlaub. Familiär und liebevoll kümmert sich Hausherrin Petra als Berg- und Wanderführerin um Ihr Aktivprogramm. Ihr Mann, Chef Georg, bekocht Sie und die drei Töchter helfen tatkräftig mit, wo immer sie gebraucht werden. Nicht zuletzt gibt es noch Oma Marianne. Sie ist, reich an Jahren und Vitalität, der gute Geist des Hauses - und das genaue Gegenteil eines Eisriesen. Wanderhotel Das Waldheim ***
Familie Gappmaier
A-5522 Sankt Martin am Tennengebirge
T +43 (0)6463 - 73 66
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
www.das-waldheim.at Weiterführende Links:
Blog abonnieren
 

Kommentare

Derzeit gibt es keine Kommentare. Schreibe den ersten Kommentar!
Already Registered? Login Here
Gäste
05. Dezember 2019

Sicherheitscode (Captcha)

 
 

Blog abonnieren

Information Cookies

Cookies sind kleine Textdateien unserer Webseite, die auf Ihrem Computer vom Browser gespeichert werden wenn sich dieser mit dem Internet verbindet. Cookies können verwendet werden, um Daten zu sammeln und zu speichern um Ihnen die Verwendung der Webseite angenehmer zu gestalten. Sie können von dieser oder anderen Seiten stammen.

Es gibt verschiedene Typen von Cookies:

  • Technische Cookies erleichtern die Steuerung und die Verwendung verschiedener Optionen und Dienste der Webseite. Sie identifizieren die Sitzung, steuern Zugriffe auf bestimmte Bereiche, ermöglichen Sortierungen, halten Formulardaten wie Registrierung vor und erleichtern andere Funktionalitäten (Videos, Soziale Netzwerke etc.).
  • Cookies zur Anpassung ermöglichen dem Benutzer, Einstellungen vorzunehmen (Sprache, Browser, Konfiguration, etc..).
  • Analytische Cookies erlauben die anonyme Analyse des Surfverhaltens und messen Aktivitäten. Sie ermöglichen die Entwicklung von Navigationsprofilen um die Webseite zu optimieren.

Mit der Benutzung dieser Webseite haben wir Sie über Cookies informiert und um Ihr Einverständnis gebeten (Artikel 22, Gesetz 34/2002 der Information Society Services). Diese dienen dazu, den Service, den wir zur Verfügung stellen, zu verbessern. Wir verwenden Google Analytics, um anonyme statistische Informationen zu erfassen wie z.B. die Anzahl der Besucher. Cookies von Google Analytics unterliegen der Steuerung und den Datenschutz-Bestimmungen von Google Analytics. Auf Wunsch können Sie Cookies von Google Analytics deaktivieren.

Sie können Cookies auch generell abschalten, folgen Sie dazu den Informationen Ihres Browserherstellers.